Anforderungen an die Internet-Bandbreite bei Videokonferenzen

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Server-to-Client-Streaming

  • der Server versendet einen Videostream an alle Clients
  • Vorteil: Admin hat es in der Hand, allen Clients den Stream bereitzustellen, Client benötigt i.d.R. keine spezielle Software
  • Nachteil: direkt an der Quelle sehr hohe Upload-Rate erforderlich; i.d.R. nicht gegeben
  • Lösung: Multicasting

Peer-to-Peer-Streaming

  • Videostream wird in einer Qualität eingespeist, sodass wenigstens ein Peer mit hoher Upload-Rate in Echtzeit bedient werden kann
  • Peers organisieren sich untereinander und kopieren sich den Stream gegenseitig
  • Vorteil: auch Streams hoher Qualität können durch das kooperative Hochladen effizient verbreitet werden
  • Nachteil: Netzwerk ist abhängig von denjenigen Peers, die den Stream zuerst empfangen (Ausfall?), Admin kann Weitergabe nicht selbst sicherstellen

Upload-Rate

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge