Kategorie:Tauchen

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Probleme in der Tiefe

  • die Umgebung (Wasser) ist per se für Mensch und Maschine ungeeignet
  • großer Druck
  • kein Licht
  • Energie?
    • Temperatur?
  • Nahrungsmittel?

Druck

  • hohe Druckdifferenzen stellen besondere Anforderungen an isolierende Materialien
  • bei gleichbleibendem relativem Anteil erhöht sich die Molekülkonzentration der einzelnen Gase in der Atemluft
    • Sauerstoff entfaltet toxische Wirkung
    • Stickstoff entfaltet narkotisierende Wirkung (Stickstoffnarkose, "Tiefenrausch")
  • Gase lösen sich in den Körperflüssigkeiten
    • beim Auftauchen dekomprimieren die gelösten Gase (Dekompressionskrankheit)
    • es kommt analog einer geöffneten Sprudelflasche zur Gasblasenbildung im Körper, mit schweren, mitunter tödlichen Folgen

Ideen

Zwiebelschalenprinzip

  • in mehreren, übereinanderliegenden Schichten wird der Umgebungsdruck schrittweise auf den gewünschten Druck erniedrigt
  • der Vorteil: jede "Schale" muss nur der lokalen Druckdifferenz standhalten, nicht der kompletten Differenz Umgebung-Innenraum

Anti-Dekompressions-Dialyse

  • gegen Dekompressionskrankheit
  • das Blut des Auftauchenden wird
    • aus dem Körper herausgeleitet
    • in einer Dekompressionsapparatur vom gelösten Gas befreit (z.B. durch Druckerniedrigung)
    • in den Körper zurückgepumpt

Atem-Unterdruck-Dekompression

  • gegen Dekompressionskrankheit
  • der Auftauchende atmet in eine Apparatur aus, die einen Unterdruck gegenüber der Umgebung anlegt
  • durch den Unterdruck beim Atmen ist der Druck in der Lunge geringfügig kleiner als im Blut
    • Druckunterschied natürlich nur so groß, wie es die Muskulatur/der individuelle Körper ertragen kann
  • das im Blut gelöste Gas trifft also in der Lunge auf Unterdruck und wird so schneller abgeatmet, als bei Umgebungsdruck

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge